An „MRT“ , „HRT“ & Trunked-Mode werden sich im Landkreis Osterode alle Hilfsorganisationen gewöhnen müssen.

Die letzten Installationsarbeiten im Bereich Digitalfunk wurden diesen Monat abgeschlossen, so dass das THW im Landkreis Osterode nun komplett über Digitalfunk arbeiten kann. Der Parallelbetrieb zwischen dem althergebrachten Analog-Funk und dem Tetra-Digital-Funk wird noch eine Weile aufrechterhalten bis alle Hilfsorganisationen die am BOS-Funk beteiligt sind auf Digital umgestellt wurden.

Der THW-Ortsverband Osterode am Harz verfügt hierbei nun in allen Fahrzeugen über die neuen festeingebauten MRT-Geräte sowie eine entsprechende Anzahl an Handfunk-Geräten (HRT).

Entsprechende Schulung in der Handhabung der neuen Geräte wurden bereits durchgeführt um einen sicheren Umgang mit den Geräten zu gewährleisten. Entsprechende Kommunikationsgruppen für die Kommunikation mit den Bedarfsträgern und den anderen Hilfsorganisationen sind soweit eingerichtet und auf den Geräten programmiert worden.

Zusätzlich zum Digitalfunk wurden diesen Monat auch die ersten Digitalen Meldeempfänger in Betrieb genommen und in die Alarmierungssysteme der Feuerwehreinsatzleitstelle (FEL) integriert. 

 

Teile die Info vom THW Osterode an Harz: