Angefordert durch das Land Niedersachen und in Zusammenarbeit mit dem ASB wurde der Ortsverband Osterode am Harz alarmiert um die leerstehende Rehberg Klinik in Sankt Andreasberg kurzfristig mit weiteren Einheiten aus dem THW-Geschäftsführerbereich Göttingen zu räumen und die Zimmer mit Betten zu bestücken.

Der Zugtrupp aus Osterode bekam dazu die Aufgabe die Führung der Einsatzstelle zu übernehmen.

Zusammen mit den Ortsverbänden Bad Lauterberg und Clausthal-Zellerfeld wurde der Einsatz spät in der Nacht beendet.

Als Folge des Einsatzes bekamen zwei Fachhelfer aus Osterode in der darauffolgenden Nacht die Aufgabe das vom Ortsverband Bad Lauterberg bereitgestellte Stromaggregat NEA 175kVA als Maschinisten im Schichtbetrieb zu betreuen. Dieser Einsatz wurde am Mittwoch (14.10.2015) beendet.

Teile die Info vom THW Osterode an Harz: