Zur Fernmeldeübung 2017 auf dem Gelände der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) hatte die THW-Fachgruppe Führung & Kommunikation vom Ortsverband Braunschweig zur Ausbildung und Übung eingeladen. Unter dem Titel “Kabelblitz 2017” trafen sich Fernmelde- und Führungseinheiten der Fachgruppe F/K aus mehreren THW-Landesverbänden. Die Einheiten bekamen unterschiedliche Teilaufgaben um ein vollständiges Kommunikationsnetz quer über das Übungsgelände aufzubauen und zu betreiben. Parallel dazu führte eine Fachgruppe die komplette Lage mit dem Anhänger Führung und Lage sowie dem FükomKW.

Mehr als 80 km nutzbare Leitung wurde in dem Zeitraum verlegt.

THW-Präsident Albrecht Broemme, der Vize-Präsident des nds. Landtages Klaus-Peter Bachmann sowie die THW-Landesbeauftragte Sabine Lackner machten sich ein Bild von der Leistungsfähigkeit der Fernmeldetrupps der Fachgruppen Führung & Kommunikation.

Der Ortsverband Osterode am Harz war an dieser Übung in allen Bereichen beteiligt und bedankt sich bei der Fachgruppe F/K aus Braunschweig für die gut ausgearbeitete Übung und das “Rahmenprogramm” mit Verpflegung, Unterbringung und allem was an Organisation dazugehört. Die gute Zusammenarbeit mit den weiteren Fachgruppen F/K zeigte den guten Ausbildungsstand aller beteiligten Einheiten.

 

 

Text Stefan Riemke (THW)

Bilder André Tuschek (THW)

 

 

Teile die Info vom THW Osterode an Harz: