Die Einsätze und Meldungen überschlugen sich im Laufe der Woche vom 25.7.2017 – 27.07.2017 nachdem im Harz und der umliegenden Region extremer langanhaltender Starkregen über Tage hinweg ohne Unterbrechung fiel.

Zur Koordination und Steuerung wurde der Zugtrupp des THW Osterode an mehreren Einsatzstellen eingesetzt.

In der Eisensteinstraße wurden Pumparbeiten von der Feuerwehr und dem THW geleistet und als Ansprechpartner und Anlaufstelle für die Feuerwehr wurde der Zugtrupp des THW Osterode eingesetzt. Die THW Ortsverbände Göttingen und Bad Lauterberg waren in diesem Bereich eingesetzt um die Feuerwehr bei den Pumparbeiten mit dem THW-Material und Personal zu unterstützen.

Im Bereich der Lindenberggasse war die Kanalisation soweit vollgelaufen das das Wasser ca. 50 cm unterhalb der Schachtdeckel stand und nichts mehr abfließen konnte. Durch den Einsatz diveser Schmutzwasserpumpen konnte eine Entlastung herbeigeführt werden und mit der eigentlichen Arbeit – dem Auspumpen von Kellern begonnen werden. Die THW Ortsverbände Goslar und Bad Lauterberg waren in diesem Bereich zur Unterstützung der Feuerwehr eingesetzt und vom Zugtrupp aus Osterode koordiniert.

Die Bergunggruppe inkl. der Pumpen des THW Osterode wurde durch die Duderstädter Feuerwehr angefordert und in Westerode eingesetzt. Hier wurde gemeinsam mit der Feuerwehr und dem Ortsverband Gieboldehausen gegen die Wassermassen gekämpft.

Weiterführende Meldungen und Details zum Einsatz in Osterode sind auf der Homepage der Feuerwehr Osterode http://www.ff-osterode.de/ veröffentlicht.

Eingesetzte Kräfte 25.07.2017
Bergung 0/2/6=8 (Bereich Gieboldehausen)
Zugtrupp 1/0/3=4 (Bereich Osterode)

Eingesetzte Kräfte 26.07.2017
Bergung 0/1/6=7 (Bereich Gieboldehausen)
Bergung 0/0/3=3 (Bereich Osterode)
Zugtrupp 1/0/3=4 (Bereich Osterode)

Der Ortsverband Osterode am Harz bedankt sich für die gute Zusammenarbeit bei der Feuerwehr Osterode und dankt den Helferinnen und Helfern der anderen THW-Ortsverbände für Ihren Einsatz, die trotz der teilweise langen Anfahrtswege und vielen Stunden Arbeit gut gelaunt und professionell die Aufgaben erledigt haben.

Neben den Pumpen der Bergungseinheiten wurden auch die Pumpen der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen aus verschiedenen THW-Ortsverbänden eingesetzt. Nähere Informationen zu der Fachgruppe und deren Pumpleistung ist unter folgendem Link nachzulesen.
https://www.thw.de/SharedDocs/Einheiten/DE/Inland/FGr-WP.html?nn=925114

Eine Übersicht über alle Fachgruppen und deren Leistungspersonal ist auf der Seite des THW hinterlegt.
https://www.thw.de/DE/Einheiten-Technik/Fachgruppen/fachgruppen_node.html

Wenn Sie weitere Fragen zu der Arbeit des THW haben oder sich einfach über das Potential des THW informieren wollen können Sie entweder unsere Anforderbroschüre herunterladen,
per Telefon, Fax oder Kontaktformular mit uns in Verbindung treten oder einen persönlichen Besuch in unserem Ortsverband vornehmen.

Eine Übersicht über die im Landesverband Bremen, Niedersachsen stationierten Einheiten erhalten Sie hier.

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Osterode am Harz

Herzberger Str. 51
37520 Osterode am Harz

Tel.: +49 5522 920810
Fax: +49 5522 920811
Mail: info@thw-osterode.de

Text: Stefan Riemke, THW
Bilder: Marius Metje, THW Einsatzgebiet Gieboldehausen

Allgemein Chronik Einsätze Allgemein Chronik Einsätze Allgemein Chronik Einsätze Allgemein Chronik Einsätze

 

 

 

 

Allgemein Chronik Einsätze Allgemein Chronik Einsätze Allgemein Chronik Einsätze Allgemein Chronik Einsätze

 

 

Teile die Info vom THW Osterode an Harz: