Die THW – Minigruppe besuchte am 21.10.2017 das Polizeikommisariat  in Osterode am Harz um sich über dessen Arbeit zu informieren. Die Jüngsten im Ortsverband bekamen viel zu sehen, viele Informationen und Eindrücke über die Arbeit der Polizei vermittelt.

Bei der Begüßung stellte sich Präventionsberater / Polizeioberkommisar Volker Hahn von der Polizei Osterode vor und führte die Kinder durch die Themen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde im Konferenz- und Schulungsraum der Dienststelle erfolgte ein Vortrag über Prävention an Schulen.

Die Kinder bekamen einen „Lehrgang“ im richtigen Verhalten Fremden gegenüber.

Es folgte die Besichtigung der Wache und die Erläuterung des Notrufs 110, der Umgang mit dem Notruf und was eigentlich passiert wenn jemand die Ziffern auf dem Telefon oder dem Mobiltelefon wählt.

Im Freigelände wartete ein Streifenwagen darauf erkundet zu werden, Erklärung über Technik und Ausstattung erfolgte prompt.

Die Beamten erklärten auch die monatlichen Schießübung, die für den sachgerechten Umgang mit der Waffe notwendig ist. Jedem Besucher wurde sehr deutlich die Gefahr von Waffen erklärt, was falsche Handhabung oder Spielen mit Waffen verursachen könnte.

Es folgte der Weg eines Festgenommenen vom Streifenwagen über den Erkennungsdienst bis zur Gewahrsamszelle. Die Zelle konnte anschließend auch noch besichtigt werden.

Das kriminaltechnische Labor stand als nächstes auf dem Plan, eine Erläuterung über die Verwendung von Fingerabdrücken, Sicherstellung und Verarbeitung.

Den Kindern wurden Ihre Fingerabdrücke abgenommen und Fotos für die „Verbrecherkartei“ wurden erstellt.

Ein abschließendes Gespräch und kleine Geschenke für die Besucher rundeten die Veranstaltung ab.

Vielen Dank an dieser Stelle an das PK Osterode für die interessanten Informationen. Die Kinder konnte vieles erleben und mit nach Hause nehmen.

 

Text: Stefan Riemke, THW

Bilder: André Tuschek, THW

 

Weitere Informationen zur Mitarbeit im THW erhalten Sie unter www.thw-osterode.de/mitmachen.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

#THW

Das Technische Hilfswerk ist die operative Bevölkerungsschutzorganisation des Bundes. Sie leistet technisch-logistische Hilfe im Inland wie im Ausland. Rund 80.000 Menschen, darunter Techniker, Ingenieure, aber auch Spezialisten aus vielen weiteren Fachrichtungen, engagieren sich ehrenamtlich in 668 THW-Ortsverbänden. Sie sind kompetente Partner der Feuerwehren, der Polizei sowie der Hilfsorganisationen bei der Abwehr von Gefahren und der Beseitigung der Folgen von Unfällen und Katastrophen. Unterstützt wird dieses ehrenamtliche Engagement durch rund 1.000 hauptamtlich Beschäftigte in den 66 Geschäftsstellen, den acht Dienststellen der Landesverbände, der THW-Bundesschule sowie der THW-Leitung in Bonn. Das THW ist bundesweit einheitlich organisiert und ein verlässlicher Partner. Auf allen örtlichen Ebenen stehen Ihnen Ansprechpartner zur Verfügung. Wenn Sie das Technische Hilfswerk anfordern wollen, brauchen Sie nur mit dem nächstgelegenen THW-Ortsverband oder der THW-Geschäftsstelle Kontakt aufzunehmen. Sie eröffnen den Zugang zum „technischen Baukasten“ des THW, der für eine Reihe von Schadenslagen die passenden Spezialeinheiten mit fachkundigen Einsatzkräften aus dem gesamten, bundesweiten Einsatzpotenzial bereithält.

Teile die Info vom THW Osterode an Harz: