1 Aufgaben

Die Fachgruppe Führung/ Kommunikation (FGr FK) unterstützt bei der Führung von mehreren THW–Einheiten. Hierzu richtet sie eine THW-Führungsstelle in unterschiedlichen Einsatzoptionen ein und betreibt diese. Sie erstellt, betreibt und unterhält Telekommunikationsverbindungen zur vorgesetzten und zu/ r benachbarten Führungsstelle/ n sowie zu den der Führungsstelle unterstellten Kräften.Bei Bedarf unterstützt sie andere Bedarfsträger telekommunikationstechnisch bzw. führungsunterstützend.

Im Auslandseinsatz des THW übernimmt sie Aufgaben der Führungsunterstützung und die Telekommunikation zwischen dem Einsatzland und Deutschland sowie innerhalb des Einsatzbereiches vor Ort

1.1 Die Aufgaben der FGr FK im einzelnen

Die Fachgruppe Führung/ Kommunikation

  • erkundet Schadenlagen in der Einsatzoption als THW-Führungsstelle (THW-FüSt),
  • erkundet die Telekommunikations-Lage (TK-Lage)richtet ein und betreibt eine THW-FüSt mit/ ohne Stab in der taktisch/technischen Ebene, in der Einsatzoption als
    • Untereinsatzabschnittsleitung (UEAL)
    • Einsatzabschnittsleitung (EAL)
    • Technische Einsatzleitung (TEL), (kein Regeleinsatz)
    • Bereitstellungsraum (BR) mit Meldekopf/ mit FüSt
  • richtet ein und betreibt eine THW–FüSt mit Stab in der operativ/ taktischen Ebene für Einsätze außerhalb der Gefahrenabwehr oder bei EU/ Auslandseinsätzen
  • stellt den Anteil (Führung und Telekommunikation) für die Führung eines THW-Verbandes
  • stellt das für eine THW-FüSt erforderliche Personal
  • unterstützt personell und materiell Zugtrupps in der Einsatzoption Führungsstelle
  • unterstützt bei Bedarf personell und materiell die LuK des THW auf allen Ebenen bei der Erfüllung ihrer Aufgaben im Einsatz
  • plant den Telekommunikations-Einsatz und führt diesen durch
  • errichtet und betreibt behelfsmäßige Relaisstellen
  • holt TK-Anschlüsse aus festen Netzen ab und verlängert diese
  • baut, unterhält und betreibt feldmäßige TK-Netze
  • richtet Auslands-TK-Verbindungen ein und betreibt diese

2 Einsatztaktik

Die FGr FK dient der Führung der THW-Kräfte im Einsatz. Sie richtet eine THWFührungsstelle (THW-FüSt) ein (mobil oder ortsfest) und betreibt diese. Die THW-FüSt, kann in verschiedenen Einsatzoptionen eingerichtet werden. Sie ist der Einsatzleitung des Bedarfsträgers im Rahmen der Gefahrenabwehr unterstellt. Die THW-FüSt führt die ihr unterstellten Kräfte. Der Leiter der THW-FüSt wird durch das THW, kann aber auch vom Bedarfsträger gestellt werden. Die Aufbauorganisation der THW-FüSt ist lageabhängig. Im Regeleinsatz arbeitet die THW-FüSt stabsmäßig. Bestandteil des Stabes sind die Sachgebiete S1 (Personal, innerer Dienst), S2 (Lage), S3 (Einsatz), S4 (Logistik) und S6 (Telekommunikation). Grundsätzlich wird der Stab der THW-FüSt vom Leiter Stab geführt.Dieser kann durch die FGr FK gestellt werden. Der Stab kann THW–intern um technische Berater ergänzt werden. Lageabhängig sind auch externe Fachberater, Verbindungspersonen und sonstige Fachleute Bestandteil der Aufbauorganisation des Stabes THW-FüSt.

Außerdem übernimmt die FGr FK die Telekommunikations (TK) -aufgaben, die zur Führung der THW-Einsatzkräfte und für die Verbindungen zum Bedarfsträger erforderlich sind. Sofern sie nicht mit dem Betrieb einer Führungsstelle betraut ist, kann die FGr FK telekommunikationstechnisch andere Einheiten oder Bedarfsträger unterstützen.

Die FGr FK gliedert sich in die Bestandteile:

  • Führungspersonal (zum Führer/ Sachgebietsleiter befähigte Personen)
  • Führungstrupp (FüTr)
  • Führungs- und Kommunikationstrupp (FüKomTr)
  • Fernmeldetrupp (FmTr)

Die einzelnen Bestandteile der FGr FK können auch taktisch getrennt in ihren Einsatzoptionen eingesetzt werden.

Einzelaufgaben für den FüTr:

  • Voraus- / Erkundungskommando
  • einrichten und betreiben einer vorläufigen THW-FüSt
  • einrichten und betreiben einer behelfsmäßigen Relaisstelle / Repeaterstation
  • einrichten und betreiben einer Endstelle mit Kommunikationsausstattung
  • durchführen von Melde- und Kurierfahrten
  • durchführen von Lotsenaufgaben

Zur Erfüllung der Aufgaben wird der FüTr auftragsabhängig mit Führungspersonal ergänzt.

Einzelaufgaben für den FüKomTr:

  • einrichten und betreiben einer THW-FüSt in den unterschiedlichen Einsatzoptionen
    • mit dem Bereich Führung und Lage
    • mit dem Bereich Fernmeldezentrale
    • mit dem Bereich Versorgung und Unterbringung für die THW-FüSt.

Einzelaufgaben für den FmTr:

  • Abholen und Verlängern von Telekommunikationsanschlüssen aus Festnetzen
  • Bauen und Unterhalten von feldmäßigen Leitungen für den Telekommunikationseinsatz
  • Einrichten eines feldmäßigen Telekommunikationssystems mit dem dazugehörigen Leitungsnetz
  • Unterstützen der Fernmeldezentrale im Fernmeldebetrieb
  • Bauen und Unterhalten von Zubringerleitungen für den Weitverkehrstrupp (WVTr)

Im Auslandseinsatz des THW übernimmt die FGr FK (oder Teile davon) Aufgaben zur Führungsunterstützung und Telekommunikation.

2.1 Schnittstellen

Die Zusammenarbeit mit den LuK des THW erfolgt lageabhängig auf allen Ebenen.

Die FGr FK unterstützt personell und materiell Zugtrupps in der Einsatzoption THW-FüSt ohne Stab und bei Bedarf personell und materiell die LuK des THW auf allen Ebenen bei der Erfüllung ihrer Aufgaben im Einsatz.