Nach einer 9-stündigen Anreisen konnten die 12 Helfer aus den Ortsverbänden Ronnenberg, Northeim, Osterode und Clausthal-Zellerfeld am Samstag abend ihre Zelte im Bereitsstellungsraum Kägsdorf aufbauen. Sonntag Mittag erhielten die ABC-ler Besuch von den Mitgliedern des Löschzuges Gefahrgut Dithmarschen. Nach kurzem Erfahrungsaustausch mussten die Feuerwehrkameraden jedoch wieder zu ihrem Einsatzort, der “Rennbahn-Schleuse”.

Am Montag erhielten die Mitglieder der SEB-ABC einen Einsatzauftrag durch die Bundespolizei. Mehrer Polizeibeamte waren im Einsatz mit einer unbekannten Flüssigkeit bespritzt worden, die zu Hautreizungen und Schäden an der Bekleidung der Polizisten führte. Die SEB-ABC wurde zusammen mit dem Löschzug Gefahrgut Dithmarschen und Kräften der Berufsfeuerwehr Hamburg vorsorglich hinzugerufen.

Die restlichen Tage blieben für die SEB-ABC ruhig. Die eingesetzten Helfer hatten dadurch die Möglichkeit, Ausbildung im Bereich der Notdekontamination von Einsatzkräften sowie im Umgang mit den Messgeräten zu betreiben. Ebenso hatte man Gelegenheit, die SEB-ABC anderen THW-Kräften im Bereitstellungsraum vorzustellen.

Für die hervorragende Verpflegung im Bereitstellungsraum sei an dieser Stelle dem Verpflegungsverband des THW-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen gedankt.

Text: Olaf Freiherr Grote