Der Ortsverband Osterode am Harz wurde zur Unterstützung eine Verkehrsunfalls am 03.11.2016 durch die Leitstelle ins Bremketal gerufen. Am Unglücksort erfolgte durch die vor Ort befindliche Feuerwehr eine Einweisung in die Lage. Ein PKW ist von der Straße abgekommen, einen Abhang hinuntergestürzt, drohte weiter abzustürzen und 2 Personen sind in diesem PKW eingeklemmt, eine weitere Person ist unter Schock aus dem Fahrzeug gestiegen und irrt seitdem in einem unübersichtlichen Waldstück hilflos hin und her.

Nachdem die Feuerwehr mit Ihren eigenen Hilfsmitteln das Fahrzeug fixiert hatte und die Verletzen dem roten Kreuz übergeben konnte erfolgte für das THW der Auftrag zum Suchen der vermissten Person. Dieses stellte sich aufgrund der Wetterlage und der Dunkelheit im Wald als äußerst schwierig und aufwändig dar, da die Person anscheinend auch nicht an einer festen Stelle verweilte, sondern sich durch den Wald bewegte. Nach etlicher Zeit konnte die Person gefunden und gerettet werden.

Nach etlichen Stunden endete somit dieser Einsatz glücklich und ohne weitere Probleme, handelte es sich hierbei am Ende um eine inszenierte Übung.

Das Fahrzeug wurde von Fa. Pohl aus Bad Grund gestellt und betreut, die “Verletzten” waren Kameraden vom Ortsverband Osterode die allerdings im Vorfeld kein Wort über die Übung verloren hatten und die Übung somit als realistische Übung gefahren werden konnte. Vielen Dank auch an den Revierförster Alms für die Nutzung des Waldstücks.

Die gute Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr – im Speziellen dem Fachzug III und dem THW – sowie dem DRK sei an dieser Stelle erwähnt. Vielen Dank für die gute Übung.

THW Osterode am Harz

Bilder: Feuerwehr Freiheit

Weitere Informationen: http://www.feuerwehr-freiheit.de/