Osterode. Die Minigruppe des Technischen Hilfswerks (THW) Osterode am Harz besuchte die Lernwerkstatt des PS-Speichers in Einbeck und besichtige im Anschluss die vielen ausgestellten Fahrzeuge aus den verschiedenen Epochen des Fahrzeugbaus.

Mit Geschick und einer ruhigen Hand bauten die “Minis” Schritt für Schritt Propellerautos zusammen. Angefangen vom Zusammenbau einzelner Zahnritzel bis hin zur Verlötung und Verklebung mittels Heißklebepistole der notwendigen Kabel lernten die Kinder unter Aufsicht und Anleitung von Reiner Müller wie man Propeller-Autos baut. So manch einer konnte mit der Übung seine handwerklichen Fähigkeiten verbessern und auch die räumliche Wahrnehmung konnte geschärft werden. Dazu kam noch eine gehörige Portion Spaß an der Sache. Der Umgang mit der Schutzbrille rundete als Sicherheitsaspekt die Bastelübung ab.

Als weiteres folgte die Besichtigung des PS-Speichers. Exponate aus vielen Jahrzehnten des Fahrzeug-Ingenieur-Baus konnten bestaunt werden und manche Fahrzeuge luden zum Sitzen ein, denn nicht alle Autos waren wie in einem klassischen Museum mit einer Kordel etc. von den Besuchern getrennt.

Der Tag konnte als eine rundum gelungene Veranstaltung bezeichnet werden – den strahlenden Gesichter und Geschichten zuhause bei den Eltern was die Kinder erlebt haben sind auch für die Betreuer und die THW-Einsatzkräfte die diesen Ausflug begleitet hatten immer wieder mit Freude im Gedächtnis geblieben.

Danke an Reiner Müller an dieser Stelle für die Zeit und die Mühe die er sich für die Kinder gemacht hat.

 

Text: Stefan Riemke, THW
Bilder: André Tuschek, THW

 

#Minigruppe

Minigruppen vermitteln technikbegeisterten Kindern im Alter von 6 bis 9 Jahren das THW spielerisch und pädagogisch sinnvoll. In den Gruppenstunden beschäftigen sie sich ihrem Alter angepasst zum Beispiel mit Stichen und Bunden, einfacher Holzbearbeitung oder Drachenbau und erlernen so erste Fachkompetenzen. Neben der Schaffung einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung für Kinder wie gemeinsam zu spielen, basteln, malen, Handwerken und Ausflüge unternehmen, steht auch die Förderung von Sozialkompetenzen wie Teamwork und sozialem Verhalten im Vordergrund. Mit dem Erreichen des 10. Lebensjahres können die Kinder dann in die THW-Jugendgruppe wechseln.
Seit dem Jahr 2003 engagieren sich die THW-Jugend und die Bundesanstalt THW bei Angeboten für Mädchen und Jungen, die jünger als zehn Jahre sind. Die Kinder, so genannte „Minis“, die sich für den Beitritt in eine Minigruppe entscheiden, binden sich früh an das THW und die THW-Jugend. Gleichzeitig stellt die Gründung beziehungsweise das Vorhandensein einer Minigruppe ein Angebot für die Betreuung von Kindern der ehrenamtlichen THW-Helferinnen und -Helfer dar. Bundesweit sind mehr als 1.000 Jungen und Mädchen im Alter von 6 bis 9 Jahren in aktiv.

 

#THW

Das Technische Hilfswerk ist die operative Bevölkerungsschutzorganisation des Bundes. Sie leistet technisch-logistische Hilfe im Inland wie im Ausland. Rund 80.000 Menschen, darunter Techniker, Ingenieure, aber auch Spezialisten aus vielen weiteren Fachrichtungen, engagieren sich ehrenamtlich in 668 THW-Ortsverbänden. Sie sind kompetente Partner der Feuerwehren, der Polizei sowie der Hilfsorganisationen bei der Abwehr von Gefahren und der Beseitigung der Folgen von Unfällen und Katastrophen. Unterstützt wird dieses ehrenamtliche Engagement durch rund 1.000 hauptamtlich Beschäftigte in den 66 Regionalstellen, den acht Dienststellen der Landesverbände, der THW-Bundesschule sowie der THW-Leitung in Bonn. Das THW ist bundesweit einheitlich organisiert und ein verlässlicher Partner. Auf allen örtlichen Ebenen stehen Ihnen Ansprechpartner zur Verfügung. Wenn Sie das Technische Hilfswerk anfordern wollen, brauchen Sie nur mit dem nächstgelegenen THW-Ortsverband oder der THW-Regionalstelle Kontakt aufzunehmen. Sie eröffnen den Zugang zum „technischen Baukasten“ des THW, der für eine Reihe von Schadenslagen die passenden Spezialeinheiten mit fachkundigen Einsatzkräften aus dem gesamten, bundesweiten Einsatzpotenzial bereithält.

Teile die Info vom THW Osterode an Harz: