Claustal-Zellerfeld. Die Kompaktausbildung der Regionalstelle Göttingen endete mit der Prüfung im Ortsverbad Clausthal-Zellerfeld. Der Ortsverband Osterode hatte bereits über die erste Kompaktausbildung in der Regionalstelle berichtet. Die Prüfung endete für den Ortsverband Osterode des Technischen Hilfswerks (THW) positiv.

“Herzlichen Glückwunsch Florian Päckers und offiziel willkommen im Ortsverband Osterode am Harz” ließ der Ortsbeauftragte Carsten Schmidt zur bestandenen Prüfung verlauten. Aber mit dem Lernen ist nun noch nicht Schluss. Als Aktiver Helfer im Einsatzdienst beginnt nun die Fachausbildung im THW.

Helferinnen und Helfer im THW stehen nach der bestandenen Basisausbildung weitreichende Möglichkeiten zur Weiterbildung und Qualifikation offen. Das THW betreibt hierzu 2 Ausbildungszentren in Hoya an der Weser und in Neuhausen bei Stuttgart. Die Anzahl der Lehrgänge ist hoch und die Ausbildungszentren haben umfassende Möglichkeiten in allen möglichen Themen rund um das Thema Katastrophenschutz auszubilden. Zahlreiche Ausbildungen an externen Orten und Trainern runden die Möglichkeiten im THW ab. Die Ausbildung ist für die Einsatzkräfte kostenlos und auf Antrag wird der Lohn erstattet, so das kein Urlaub für die Lehrgangszeit innerhalb der Arbeitszeit genommen werden muß. Das ermöglicht den Helferinnen und Helfern im THW eine gute, nachhaltige Ausbildung im THW die im beruflichen und privaten Bereich oft auch gut anwendbar ist. Weitere Informationen zum Thema Ausbildungszentrum können Sie unter https://www.thw-bundesschule.de/ erhalten.

Text: Stefan Riemke, THW
Bilder: Div. Einsatzkräfte, THW

Weitere Informationen zur Mitarbeit im THW erhalten Sie unter www.thw-osterode.de/mitmachen

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

THW

Das Technische Hilfswerk ist die operative Bevölkerungsschutzorganisation des Bundes. Sie leistet technisch-logistische Hilfe im Inland wie im Ausland. Rund 80.000 Menschen, darunter Techniker, Ingenieure, aber auch Spezialisten aus vielen weiteren Fachrichtungen, engagieren sich ehrenamtlich in 668 THW-Ortsverbänden. Sie sind kompetente Partner der Feuerwehren, der Polizei sowie der Hilfsorganisationen bei der Abwehr von Gefahren und der Beseitigung der Folgen von Unfällen und Katastrophen. Unterstützt wird dieses ehrenamtliche Engagement durch rund 1.000 hauptamtlich Beschäftigte in den 66 Regionalstellen, den acht Dienststellen der Landesverbände, der THW-Bundesschule sowie der THW-Leitung in Bonn. Das THW ist bundesweit einheitlich organisiert und ein verlässlicher Partner. Auf allen örtlichen Ebenen stehen Ihnen Ansprechpartner zur Verfügung. Wenn Sie das Technische Hilfswerk anfordern wollen, brauchen Sie nur mit dem nächstgelegenen THW-Ortsverband oder der THW-Regionalstelle Kontakt aufzunehmen. Sie eröffnen den Zugang zum „technischen Baukasten“ des THW, der für eine Reihe von Schadenslagen die passenden Spezialeinheiten mit fachkundigen Einsatzkräften aus dem gesamten, bundesweiten Einsatzpotenzial bereithält.

Teile die Info vom THW Osterode an Harz: