Osterode. Bei strahlenden Sonnenschein präsentierte die Polizei ein feierliches Rahmenprogramm zu 40-jährigen Bestehen des Dienstgebäudes und den Tag der offenen Tür der Polizei. Neben der Polizei stellten sich etliche Verbände und Vereine, Hilfsorganisationen und Jugendorganisationen aus.

Die Liste der Aussteller war lang am Tag der offenen Tür in Osterode. Feuerwehr, THW, Rettungsdienste, THW-Jugend, Bundeswehr und noch viele weitere Vereine und Verbände waren gekommen um das Jubiläum zu feiern und sich auszustellen. Die Bigband der Polizei spielte auf und versorgte die Besucher auf dem Hof der Polizei mit Livemusik. Neben Geräten und Fahrzeugen der Polizei wie Hubschrauber, Wasserwerfer etc. präsentierte sich auch das Technische Hilfswerk (THW) Osterode am Harz bei dieser Veranstaltung. Der Ortsverband zeigte Komponenten der in Osterode angesiedelten “Schweren Bergung” sowie den Führungs- und Lageanhänger der Fachgruppe Führung & Kommunikation. Die Jugendgruppe sorgte mit dem heißen Draht und einem Sandsackspiel zur Verlegung von Sandsäcken bei Hochwasser für Kurzweil unter den zahlreichen Gästen die das Gelände besucht hatten. An verschiedenen Ständen wurde Essen und Trinken geboten und die Besucher konnten bei zahlreichen Aktionen mitmachen oder sich die ausgestellte Technik und die Fahrzeuge in Ruhe betrachten und erklären lassen.

Das THW bedankt sich bei der Polizei für die Ausstellungsfläche und die gute Zusammenarbeit.

THW

Das Technische Hilfswerk ist die operative Bevölkerungsschutzorganisation des Bundes. Sie leistet technisch-logistische Hilfe im Inland wie im Ausland. Rund 80.000 Menschen, darunter Techniker, Ingenieure, aber auch Spezialisten aus vielen weiteren Fachrichtungen, engagieren sich ehrenamtlich in 665 THW-Ortsverbänden. Sie sind kompetente Partner der Feuerwehren, der Polizei sowie der Hilfsorganisationen bei der Abwehr von Gefahren und der Beseitigung der Folgen von Unfällen und Katastrophen. Unterstützt wird dieses ehrenamtliche Engagement durch rund 1.000 hauptamtlich Beschäftigte in den 66 Regionalstellen, den acht Dienststellen der Landesverbände, der THW-Bundesschule sowie der THW-Leitung in Bonn. Das THW ist bundesweit einheitlich organisiert und ein verlässlicher Partner. Auf allen örtlichen Ebenen stehen Ihnen Ansprechpartner zur Verfügung. Wenn Sie das Technische Hilfswerk anfordern wollen, brauchen Sie nur mit dem nächstgelegenen THW-Ortsverband oder der THW-Regionalstelle Kontakt aufzunehmen. Sie eröffnen den Zugang zum „technischen Baukasten“ des THW, der für eine Reihe von Schadenslagen die passenden Spezialeinheiten mit fachkundigen Einsatzkräften aus dem gesamten, bundesweiten Einsatzpotenzial bereithält.

Teile die Info vom THW Osterode an Harz: