Osterode. Für die im Aufbau befindliche Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (Fachgruppe N) erfolgte die erste Materialzuweisung an den Ortsverband Osterode vom Technischen Hilfswerk (THW). Die Lampen entsprechenden in den Leistungsdaten den bisher genutzten Powermoons, benötigen aber nur die Hälfte an elektrischer Leistung.

Die technischen Daten sprechen für sich. Weiteres Material wird folgen. Der Ortsverband Osterode am Harz wird zu gegebener Zeit darüber berichten.

Technische Daten lt. Hersteller

  • LED-Panel mit 8 hocheffizienten Xpect2 LED Modulen (ca. 140 lm/W)
  • Schnelle Ein-Mann-Montage
  • Geringe Windlast
  • Opalisierte Vorsteckscheiben für angenehmes, blendreduziertes Arbeitslicht
  • Schlag und bruchfestes Gehäuse (IK 10)
  • Passive, verschleißfreie Kühltechnik (wartungsfrei)
  • Ringschraube für hängende Montage
  • Hochwertige Ölflex® 540 P Netzanschlussleitung
  • Gehäuse: Stahl pulverbeschichtet, Polyamid 6
  • 80000 lm Lampenlichtstrom
  • 90000 lm Farbtemperatur
  • 5000 K Leistung
  • 560 W Schutzart IP Leuchte
  • IP 67 Schutzart IP Steuereinheit
  • IP 65 Schlagfestigkeit
  • IK10 Schutzklasse
  • Schutzklasse I / Schutzerdung
  • Nennspannung min./max. 100 / 240 V/AC
  • Frequenz min./max. 50 / 60 Hz
  • Kabeltyp Ölflex 540 P 3G1,5 mm²/7G0,75 mm²
  • Leitungslänge 8 m
  • Stecker 1 Schuko-Stecker, 16 A, IP68
  • Betriebstemperatur min./max. -40 bis 59 °C
  • Breite x Höhe x Tiefe 650 x 291 x 650 mm

Text: Stefan Riemke, THW
Bilder: Matthias Klapproth, THW

Weitere Informationen zur Mitarbeit im THW erhalten Sie unter www.thw-osterode.de/mitmachen

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Fachgruppe Notversorgung / Notinstandsetzung

Die Fachgruppe N ist Bestandteil des Technischen Zuges beim THW. Sie ist neben einer Grundausstattung, die weitgehend jener der Bergungsgruppe ähnelt, mit zusätzlichen Komponenten ausgerüstet. 

Die Fachgruppe N ist die Basis-Teileinheit für Notversorgung und Notinstandsetzung.                                 

Aufgaben der Fachgruppe im Einzelnen:

  • Arbeiten am Wasser (Boot)
  • Beleuchtung von Punkteinsatzstellen und Flächen / Strecken
  • Stromversorgung bis 50 kVA
  • Pumparbeiten bis zu 5.000 l/min
  • Transport von Gefahrgütern
  • Transport von Gütern
  • Transport von Personen ( Wasser / Land)
  • Notunterbringung von Einsatzkräften
  • Notversorgung
  • technische Hilfeleistungen
  • mobile Kraftstoffversorgung von taktischen Einheiten 
  • Unterstützung der Fachgruppen

THW

Das Technische Hilfswerk ist die operative Bevölkerungsschutzorganisation des Bundes. Sie leistet technisch-logistische Hilfe im Inland wie im Ausland. Rund 80.000 Menschen, darunter Techniker, Ingenieure, aber auch Spezialisten aus vielen weiteren Fachrichtungen, engagieren sich ehrenamtlich in 668 THW-Ortsverbänden. Sie sind kompetente Partner der Feuerwehren, der Polizei sowie der Hilfsorganisationen bei der Abwehr von Gefahren und der Beseitigung der Folgen von Unfällen und Katastrophen. Unterstützt wird dieses ehrenamtliche Engagement durch rund 1.000 hauptamtlich Beschäftigte in den 66 Regionalstellen, den acht Dienststellen der Landesverbände, der THW-Bundesschule sowie der THW-Leitung in Bonn. Das THW ist bundesweit einheitlich organisiert und ein verlässlicher Partner. Auf allen örtlichen Ebenen stehen Ihnen Ansprechpartner zur Verfügung. Wenn Sie das Technische Hilfswerk anfordern wollen, brauchen Sie nur mit dem nächstgelegenen THW-Ortsverband oder der THW-Regionalstelle Kontakt aufzunehmen. Sie eröffnen den Zugang zum „technischen Baukasten“ des THW, der für eine Reihe von Schadenslagen die passenden Spezialeinheiten mit fachkundigen Einsatzkräften aus dem gesamten, bundesweiten Einsatzpotenzial bereithält.

Teile die Info vom THW Osterode an Harz: