Lüneburg. Zukünftige Einsatzkräfte der Regionalstelle Göttingen des Technischen Hilfswerks (THW) wurden am 19.10.2019 nach intensiver Basisausbildung in Ihren Fähigkeiten geprüft. Vom Ortsverband Osterode am Harz war Lea Oppermann zur Prüfung angetreten.

Für das THW sind gut ausgebildete Helferinnen und Helfer der Schlüssel für einen erfolgreichen Einsatz. Dafür werden die angehenden Einsatzkräfte gründlich ausgebildet und vorbereitet. Da die Einsätze des THW keinem Schema folgen werden alle Stationen durchlaufen in Theorie und Praxis die das THW in seinen Grundfunktionalitäten zu bieten hat. Eine Spezialisierung in einem Fachgebiet erfolgt für die Einsatzkraft nach der bestandenen Basisausbildung.

Der Ortsverband Osterode am Harz freut sich das Lea die Prüfung bestanden hat und wünscht ihr alles Gute im Ortsverband für die weitere Zeit. Lea wird die Fachgruppe Führung & Kommunikation mit Ihren Fähigkeiten ergänzen und verstärken.

Offiziel Herzlich willkommen im Ortsverband Osterode.

Carsten Schmidt, Ortsbeauftragter THW Osterode am Harz

Text: Stefan Riemke, THW
Bilder: André Tuschek, THW

Der Ortsverband Osterode am Harz

Der Ortsverband besteht seit 1958 in Osterode am Harz.
Im Jahr 2019 sind im Ortsverband mehr als 90 Helferinnen und Helfer, Jugend- und Minigruppenmitglieder aktiv.
Derzeit besteht der Ortsverband neben der Stab aus einem Technischen Zug (1. Bergung, 2. Bergung Schwer), der Fachgruppe Führung&Kommunikation und in Zweitfunktion nimmt der Ortsverband im System Bereitstellungsraum 500 (BR500) einige Positionen ein und verfügt über etliche Sonderausstattung für das System BR500, die im Bedarfsfall in den Einsatzraum verlegt wird.

THW

Das Technische Hilfswerk ist die operative Bevölkerungsschutzorganisation des Bundes. Sie leistet technisch-logistische Hilfe im Inland wie im Ausland. Rund 80.000 Menschen, darunter Techniker, Ingenieure, aber auch Spezialisten aus vielen weiteren Fachrichtungen, engagieren sich ehrenamtlich in 668 THW-Ortsverbänden. Sie sind kompetente Partner der Feuerwehren, der Polizei sowie der Hilfsorganisationen bei der Abwehr von Gefahren und der Beseitigung der Folgen von Unfällen und Katastrophen. Unterstützt wird dieses ehrenamtliche Engagement durch rund 1.000 hauptamtlich Beschäftigte in den 66 Regionalstellen, den acht Dienststellen der Landesverbände, der THW-Bundesschule sowie der THW-Leitung in Bonn. Das THW ist bundesweit einheitlich organisiert und ein verlässlicher Partner. Auf allen örtlichen Ebenen stehen Ihnen Ansprechpartner zur Verfügung. Wenn Sie das Technische Hilfswerk anfordern wollen, brauchen Sie nur mit dem nächstgelegenen THW-Ortsverband oder der THW-Regionalstelle Kontakt aufzunehmen. Sie eröffnen den Zugang zum „technischen Baukasten“ des THW, der für eine Reihe von Schadenslagen die passenden Spezialeinheiten mit fachkundigen Einsatzkräften aus dem gesamten, bundesweiten Einsatzpotenzial bereithält.

Teile die Info vom THW Osterode an Harz: