Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer beim Technischen Hilfswerk werde immer wieder in Sondersituationen geschult, denn die Fahrzeuge und Anhänger werden in der zivilen Wirtschaft so nicht zusammengestellt und bewegt.

Der Ortsverband Osterode nahm an einer Veranstaltung der Geschäftsstelle Göttingen zusammen mit 3 weiteren Ortsverbänden an der Ausbildung auf dem Übungsgelände des ADAC in Hannover teil.

Die Fahrzeuge wurden auf einer speziellen abgesperrten Strecke in Sondersituationen versetzt wie z.B. plötzlich auftretende Nässe etc. Die Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer konnten so den Grenzbereich “Ihres” Autos kennenlernen und in realen Situationen besser auf eventuelle Gegebenheiten reagieren.

Neben den praktischen Übungen wurde den Helferinnen und Helfern zusätzlich das Thema Ladungssicherung nochmals in Vorträgen und praktischer Übung nähergebracht.

Die THW-Fahrzeuge werden multifunktional eingesetzt und stellen daher besondere Anforderungen an den Kraftfahrer, die Ladung ist vom Gewicht, Lage und Umfang oft sehr unterschiedlich und muß vernünftig gesichert werden um ein Verrutschen der Ladung zu vermeiden.